• Tansania: Audiopedia-Fallbeispiel - Salima aus Kisiju

    Salima (eine ältere Witwe, Jahrgang 1937) kam in einem kleinen Dorf namens Kisiju zur Welt. Sie selbst hat wiederum insgesamt 10 Kinder geboren, fünf davon leben noch, fünf sind noch im Kindesalter oder bei der Geburt gestorben. Salima lebt heute bei Asha Mushe, einer ihrer Töchter, die ebenfalls bereits verwitwet ist und sich um ihre Mutter kümmert.

  • Audiopedia (URIDU) in der RHEINPFALZ am Sonntag

    Wir haben uns wahnsinnig über diesen tollen, eine ganze Seite umfassenden Artikel von Martin Schmitt über unser Audiopedia-Projekt (noch unter seinem Gründungsnamen URIDU) in der Rheinpfalz am Sonntag gefreut!

    Zum kompletten Artikel geht es hier entlang

  • Audiopedia jetzt auch auf Portugiesisch verfügbar

    Wir haben soeben die neunte vollständige Übersetzung der Audiopedia auf unserer mobiloptimierten Webseite veröffenlicht: es handelt sich um brasilianisches Portugiesisch.

  • Audiopedia (URIDU) bei France2

    Jetzt haben wir es auch in unserem Nachbarland ins Fernsehen geschafft: Der größte öffentlich-rechtliche Fernsehsender Frankreichs France2 hat in seiner Sendung Télématin über unser Projekt Audiopedia (noch unter dessen Gründungsnamen URIDU) berichtet! Wir sagen: Merci beaucoup! 

  • Philippinen: Die 25 häufigsten Audiopedia-Anfragen

    Unsere mobiloptimierte Website gibt es noch gar nicht so lange, aber sie zeitigt schon einige sehr schöne Ergebnisse. Wir haben deshalb mal eine kleine Fallstudie gemacht und im Juni 2017 6000 Zugriffe von den Philippinen auf die Filipino/Tagalog-Version unserer Audiopedia ausgewertet.

  • Spende des Content Strategy Camps an Audiopedia

    Das Content Strategy Camp 2017 am Mediencampus der Hochschule Darmstadt in Dieburg hat für Audiopedia (vormals: URIDU) im Rahmen seiner diesjährigen Spendenaktion € 450 gesammelt! Ein dickes Dankeschön von uns an die Veranstalter und Teilnehmer!

  • MP3 ist nicht tot - es rettet Leben in Afrika!

    (Pressemitteilung) Vor 22 Jahren revolutionierte eine deutsche Erfindung eine ganze Industrie. MP3 veränderte unsere Art, Musik zu hören - für immer. Heute scheint es, als ob seine Tage vorbei seien. Es ist weitgehend durch andere Audioformate ersetzt worden. Ist MP3 also tot? Ganz und gar nicht!

    Ein gemeinnütziges Unternehmen setzt es als Teil einer innovativen Lösung ein, mit deren Hilfe Landfrauen, die weder lesen noch schreiben können, Gesundheitswissen zugänglich gemacht wird. Mit Hilfe von solarbetriebenen MP3-Playern. Und auch diesmal kommt diese Innovation aus Deutschland.

  • Audiopedia (URIDU) in der internationalen Presse

    Wow! Zahlreiche internationale Medien haben unsere erste englische Pressemitteilung aufgegriffen und verbreitet. Jede Menge Nachrichtenseiten haben sie publiziert und übersetzt, so z. B. in Chinesisch, Russisch, Französisch, Italienisch, Schwedisch, Portugiesisch, Spanisch und Japanisch. Wir sind sehr dankbar dafür und beeindruckt von dem riesigen Interesse an unserem Projekt!

  • Audiopedia (URIDU) in der Zeitschrift "freundin"

    In der neuen Ausgabe der Zeitschrift "freundin" findet man im Artikel "Ich hab da mal eine Idee ..." einen schönen Bericht über unsere Gründerin Felicitas Heyne.

    Wir sagen herzlich DANKE!

  • Willkommen in unserem neuen Büro!

    Geschafft - wir sind in unser neues Büro eingezogen! Jetzt sitzen wir in einem kleinen Ort in Deutschland: Annweiler-Gräfenhausen. Nie davon gehört? Keine Sorge, es ist auch ein wirklich kleiner Ort - etwa 580 Einwohner - im Südwesten Deutschlands. Er liegt in einem kleinen Tal, über dem die alte Burg Trifels thront. Also ja, es ist ein kleiner Ort, aber er ist geschichtsträchtig - und unser neues Büro ist es auch!