News

  • Audiopedia-Projekt WOM.fm: WASH-Aufklärung an Wasserkiosken in Äthiopien

    Die deutsche Welthungerhilfe und ihre lokalen Partner nutzen jetzt unsere offene Plattform WOM.fm für barrierefreie Audioinformationen, um im Rahmen ihres GIZ-Kaffeeprojekts Jimma barrierefreie Gesundheitsaufklärung im ländlichen Äthiopien anzubieten.

  • Das neue Audiopedia-Projekt: Open Source for Equality (OSEQ)

    Ein Mobiltelefon und ein Internetzugang reichen schon, um ein ganzes Leben zu verändern. Gerade für Frauen in Entwicklungsländern kann das Internet ein Tor zu Bildungsmöglichkeiten darstellen und so ihr Selbstvertrauen, ihr Selbstwertgefühl und ihre Selbstbestimmung stärken. Doch Millionen von Frauen sind gar nicht in der Lage, diese Chancen des mobilen Internets zu nutzen, denn ihnen mangelt es nicht nur an Lese- und Schreibfähigkeiten, sondern auch an digitalen Kenntnissen. Etwa 500 Millionen Frauen weltweit können weder lesen noch schreiben.

  • Neuer Job für Ihre alte SD-Karte: Frauenförderung in Afrika!

    Wenn Sie in den vergangenen Jahren schon ein paarmal Ihr Smartphone gewechselt haben, liegen bei Ihnen zuhause wahrscheinlich mittlerweile ein paar Micro-SD-Karten nutzlos herum. Hätten Sie nicht Lust, mit genau diesen Karten ab sofort Frauen in Afrika zu unterstützen, die weder schreiben noch lesen können?

  • Wir präsentieren: Das Audiopedia-Zertifikat für unsere Freiwilligen

    Unser Audiopedia Movement von Freiwilligen rund um den Globus, die sich mit uns gemeinsam für Geschlechtergerechtigkeit und fairen Wissenszugang für alle Menschen einsetzen, wächst mit jedem Tag. Zum Glück!

  • Audiopedia und DAHW: Gemeinsam gegen Tuberkulose in Uganda

    2020 haben wir - gemeinsam mit unserem Partner DAHW - den #SmartDevelopmentHack des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) gewonnen. Seither arbeiten wir mit Hochdruck daran, Menschen in insgesamt 16 Ländern hörbares Gesundheitswissen zugänglich zu machen - unabhängig von Schreib- und Lesekenntnissen.

  • Audiopedia im Epidemiologischen Bulletin des Robert-Koch-Instituts

    Sehr gefreut hat es uns, dass sogar das Robert-Koch-Institut unsere Audiopedia im Rahmen seines neuesten Epidemiologischen Bulletins einer Erwähnung für wert befunden hat!

  • Audiopedia auf der Digital Health Map des BMZ

    Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung hat kürzlich eine Digital Health Map veröffentlicht. Sie zeigt eine Gesamt-
    übersicht der digitalen Gesundheitsprojekte, die Deutschland derzeit in seinen Partnerländern unterstützt.

  • Was sind eigentlich Vernachlässigte Tropenkrankheiten?

    Im Zusammenhang mit den Projekten, die wir im Rahmen des SmartDevelopmentHacks gemeinsam mit unserem Projektpartner DAHW in verschiedenen Ländern derzeit umsetzen, sind Sie vermutlich schon öfter auf den Begriff der "Vernachlässigten Tropenkrankheiten" (englisch: Neglected Tropical Diseases - NTDs) gestoßen. Als Vernachlässigte Tropenkrankheiten bezeichnet man eine Gruppe übertragbarer Krankheiten, die durch Erreger wie Bakterien, Viren und Parasiten verursacht werden und von denen weltweit mehr als eine Milliarde Menschen betroffen sind.

  • Ambulante Unterstützung für psychisch Kranke im ländlichen Ruanda

    Wie in vielen anderen Entwicklungsländern gibt es auch in Ruanda kaum ausgebildete Fachkräfte für die psychische Gesundheitsversorgung. Vor allem für Menschen, die in Armut oder weit entfernt von städtischen Zentren leben, existieren daher oft keine oder kaum geeignete Hilfen. Psychisch kranke Menschen erhalten daher leider nur allzu oft keine adäquate Behandlung.

  • Bildung als Ressource für Women's Empowerment

    Bildung hängt seit jeher überall direkt von Klasse, Geschlecht und ethnischer Zugehörigkeit ab. Doch nirgendwo ist dieser Zusammenhang deutlicher erkennbar als im subsaharischen Afrika.